Die Lagen


Das VDP-Weingut von Hövel ist ein Riesling-Traditionsbetrieb an der Saar und bewirtschaftet insgesamt 21,5 Hektar Weinberge. Von diesen sind ca. 18 Hektar mit Riesling, der für die Saar einzigartigen Rebsorte, bestockt. Ein an der Saar einmaliges Mikroklima sowie erstklassige Böden, die geprägt sind von Devonschiefer und Quarzit, sind die Grundlage für authentische Weine mit klarer Herkunftscharakteristik. Diese und weitere Faktoren geben dem von Hövel-Team die Möglichkeit, individuelle, filigrane und elegante Saar Rieslinge in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen hervorzubringen.

Die große Leidenschaft des Betriebsleiters Max von Kunow sind zudem überzeugende Crémant-Sekte wie auch hervorragende Weißburgunder- und Rosé-Weine, die neben den klassischen Weinen das Sortiment abrunden.

Erfahren Sie nun mehr über die klassifizierten VDP.Grossen Lagen sowie über die Rieslinglagen, aus denen die Guts- und Ortsweine stammen!


Scharzhofberg (Wiltingen)


Der Scharzhofberg gilt als eine der berühmtesten und anspruchsvollsten Weinlagen der Welt. An seinen Hängen wächst ausschließlich Riesling, der durch die Balance von Wärmespeicherung des Verwitterungsschiefers und von kalten Winden des Hunsrücks seine einzigartig zarten Nuancen erhält. Die Weine, die in dieser Lage entstehen, erzielen Höchstpreise auf Auktionen und es wird nicht umsonst vom Mythos Scharzhofberg gesprochen. Wir sind stolz, 2,85 Hektar in der bekanntesten Rieslinglage der Welt unser Eigen zu nennen.
 
Klassifikation: VDP.Grosse Lage 
Klassifizierte Rebsorte: Riesling 
Klassifizierte Fläche: 23,45 ha, davon 2,85 ha im Eigentum des Weingutes 
Lage: Scharzhof, 20-60% Neigung, 216-300m Höhe, Ausrichtung SSO-SSW 
Boden: Devonschiefer, Wacke, Grauschiefer, Rotschiefer 


Hörecker (Kanzem)

Der Kanzemer Hörecker bildet, als Herzstück des Kanzemer Altenbergs, eine der zwei Monopollagen des Weinguts von Hövel. Mit seinen atemberaubenden Steilhängen und dem mineralischen Devonschiefer entwickelte er sich zu einer der spektakulärsten Lagen der Saar. Vom VDP als Grosse Lage klassifiziert, werden dort einzigartige Rieslinge mit hoher Komplexität und Dichte ausgebaut, die mit dem Alter ihr volles Potenzial ausschöpfen.

Klassifikation: VDP.Grosse Lage 
Klassifizierte Rebsorte: Riesling 
Klassifizierte Fläche: 0,5347 ha (Monopollage) 
Lage: Kanzem, 89% Neigung, 240m Höhe, Ausrichtung SSO 
Boden: Devonschiefer mit hohem Eisenanteil 



Hütte (Oberemmel)

Im selben Seitental wie der weltbekannte Scharzhofberg gelegen, bilden die steilen Hänge der Hütte eine der beiden Monopollagen des Weingutes von Hövel. In dieser werden ausschließlich Riesling-Weine angebaut, die einzigartig in ihrer Art sind. Oft dominiert eine unverkennbare reife Passionsfrucht, gepaart mit Kräuternuancen. Ihre wunderbar wilde Seite erhalten die Weine durch Devonschieferböden und durch den Einfluss starker Winde. So wundert es nicht, dass bereits Napoleon Bonaparte Weine aus dieser Lage zu schätzen wusste.

Klassifikation: VDP.Grosse Lage 
Klassifizierte Rebsorte: Riesling 
Klassifizierte Fläche: 5,8 ha (Monopollage) 
Lage: Oberemmel, 30-75% Neigung, 280m Höhe, Ausrichtung SSW 
Boden: Devonschiefer 





Krettnacher Silberberg (Krettnach)

Diese lang vergessene Süd-West-Lage besitzt eine der unverwechselbarsten Bodenformationen der Saar. Hier trifft das Vulkangestein Diabas auf feine, blaue Devonschiefer- und Quarzitverwitterungssteinchen. Seit dem Jahrgang 2015 ist diese Lage der Ursprung für strukturierte und kraftvolle Rieslinge unseres Hauses, auf die die Spitzengastronomie Deutschlands schwört.

Klassifikation: VDP.Grosse Lage 
Klassifizierte Rebsorte: Riesling 
Klassifizierte Fläche: 8 ha, davon 0,89 ha im Eigentum des Weingutes 
Lage: Krettnach, 60% Neigung, 260m Höhe, Ausrichtung SSW 
Boden: Diabas, Blauschiefer 



Oberemmeler Karlsberg (Oberemmel)

Die Lage Oberemmeler Karlsberg befindet sich an den Hängen des Karlskopfs und thront über dem Weinort Oberemmel. Der Boden besteht aus grobem Devonschiefer mit Quarzit- und Kieselsteinen und wird durch unzählige Wasseradern stets optimal mit nährstoffreichem Wasser versorgt. Die Trauben dieser Lage bilden den Grundstock unserer feinherb ausgebauten Gutsrieslinge.





Krettnacher Altenberg (Krettnach)

Diese alte Traditionslage der Saar war lange Zeit in Vergessenheit geraten. Im Jahre 2015 haben wir, nach einigen Testausbauten, diese Lage für uns entdeckt. Der sehr skelettreiche Boden wird dominiert von blauem Devonschiefer und von Quarzitadern. Die wohlschmeckenden Trauben dieser unverkennbaren Kabinettlage sind vielschichtig, strukturiert und erzeugen im werdenden Wein eine besondere Spannung. Durch die Parzellenvielfalt, über die wir in dieser Lage verfügen, sind unsere Gutskabinette seit Jahren von exzellenter Güte.


Rosenkamm (Oberemmel)

Wo einst die Mosel geflossen ist, hat sich ein kleiner, aber sehr feiner Hügel angehäuft. Es handelt sich hier um die alte Grand Gru - Lage „Rosenkamm“. Sie ist ein altes Clos, was bedeutet, dass die 2,5 ha große Parzelle einst mit einer Mauer umgeben war, die noch teilweise erhalten geblieben ist. Die Bodenformation ist besonders interessant, da sich hier das alte Moselbett mit Devonschiefer- und Quarzitsteinen vermengt hat. Die Weine haben alle eine einzigartige Nase, die an Kräuter- und Blütengerüche erinnert. Durch ihre leichte und filigrane Art sind sie ideale Esemblagepartner für unsere vielschichtigen Guts- sowie Ortsweine.






Wiltinger Klosterberg (Wiltingen)

Der Weinort Wiltingen steht in der Weinwelt für großartige Saar Rieslinge von Weltruf. Der dort beheimatete Klosterberg weist eine tiefgründige Bodenstruktur auf, die von fein gliedrigem Devonschiefer und massivem Quarzitstein gekennzeichnet ist. Aus dieser Lage stammen unsere trockenen Gutsrieslinge, die geschmacklich an eine wilde Kräuterwiese erinnern.