Weingut von Hövel


Das Traditionsweingut von Hövel, bereits 1803 gegründet und mit Maximilian von Kunow in der 7. Generation geführt, liegt nahe dem unberührten Altarm der Saar in Konz-Oberemmel, dessen Ursprünge des Weinbaus wohl schon auf die Zeit der Kelten zurückzuführen sind.

Von Hövel bewirtschaftet insgesamt 21,5 ha Steillagen. Zu den wichtigsten Lagen gehören neben dem weltberühmten Scharzhofberg auch die Oberemmeler Hütte, die sich in Alleinbesitz des Weingutes befindet sowie die herausragende Monopollage „Hörecker“, ein „Filetstückchen“ im Kanzemer Altenberg.

Die naturnahe Bewirtschaftung der Weinberge erfolgt nach den strengen Richtlinien des Verbands „Fair & Green“, der für nachhaltige Bewirtschaftung und Weingutsführung sein Siegel vergibt. Verzicht auf Herbizide, Mineraldünger und Pestizide ist hierbei selbstverständlich und spiegelt die Philosophie des Weingutsbesitzers wieder.

Unterhalb des alten Abteihofgebäudes werden im alten Klosterkeller aus dem 12. Jahrhundert die Weine handwerklich und spontan ausgebaut. Eine schonende Behandlung des gesunden und wertvollen Lesegutes garantiert Weine, die sich durch exzellente Qualität und Langlebigkeit auszeichnen.

Die überwiegend feinherb und feinfruchtig ausgebauten Weine spiegeln den typischen Saarweinstil wieder, der die Region schon seit dem vorherigen Jahrhundert weltweit bekannt und berühmt gemacht hat. Für Furore haben in den letzten Jahren auch die trocken ausgebauten von Hövel Weine gesorgt. So wurde zum Beispiel der 2016er Saar Riesling trocken mit dem 3. Platz beim Feinschmecker Riesling Cup ausgezeichnet.

Die naturbelassenen Weine verführen mit den Mineralitäten des Devonschiefers und der typischen Säurestruktur des Rieslings und lassen den Weinberg fast schmeckbar werden. Eleganz und Filigranität mit moderatem Alkoholgehalt versprechen unbeschwerten Trinkgenuss.

Bei aller Tradition geht das Weingut auch neue Wege mit Projekten wie Crossmosel, eine Zusammenarbeit mit der Sterneköchin Lea Linster aus Luxemburg und dem daraus entstandenen LMEAAX Riesling oder die „Twin Wineries Initiative“, einem Netzwerk deutscher und israelischer Winzer, die den Austausch von Know-How fördern und nicht zuletzt dem Projekt Wurzelwerk, das Terroir durch vier verschiedene Winzer aus vier verschiedenen Anbaugebieten erlebbar wird.

Das Weingut, das Mitglied im VDP, dem Verband Deutscher Prädikatsweingüter ist, wird von Weinkritikern hoch gelobt:

  • Gault & Millau 3 rote Trauben
  • Eichelmann 3 ½ Sterne
  • Der Feinschmecker FFFF
  • Falstaff 4 Sterne
  • Vinum 3 Sterne
  • Wein-Plus W++

Bewertungen

Falstaff 2019: 96 Punkte 17er Scharzhofberger Auslese -48-, 94 Punkte 17er Hütte Riesling Auslese -5-, 93 Punkte 17er Scharzhofberger Auslese, 92 Punkte 17er Scharzhofberger Spätlese, 92 Punkte 17er Hütte Spätlese, 90 Punkte 17er Saar Riesling ‚S‘;

GENUSS.wein.pur 2/2019: 91 Punkte 2017 Hütte Riesling GG;

Mosel Fine Wines 2018: 2017 Scharzhofberger Riesling Kabinett 94 Punkte;

Mosel Fine Wines 2019: 2018 Scharzhofberger Riesling 94 Punkte;

Robert Parker Wine Advocate 2017: 2016 Hütte Spätlese 92 Punkte, 2016 Scharzhofberger Riesling Auslese 94 Punkte;

Robert Parker Wine Advocate 2019: 2018 Scharzhofberger Riesling GG 94+ Punkte, 2018 Saar Riesling Kabinett 93 Punkte, 2018 Scharzhofberger Riesling Spätlese 94 Punkte

Weingut von Hoevel Oberemmel

Das Weingut

Max von Kunow mit Familie

Max von Kunow

Lage in Obermmel

Unsere Lagen

Keller von Hövel

Keller

Sie möchten sich direkt ein Bild von unseren ausgezeichneten Weinen machen, die teils aus Monopollagen stammen? Dann schauen Sie sich doch unsere aktuelle Weinkarte online an.

Die 2018er beweisen nun vollends, dass Maximilian von Kunow die Besonderheiten eines Jahrgangs beherrscht. [...] Insgesamt eine faszinierende Kollektion!
Eichelmann